Utopie

LEBEN

Tech

Die Kamerafirma RED stellt die Entwicklung von Smartphones mit holografischem Bildschirm ein

Die amerikanische Kamerafirma RED stellt die Entwicklung ihrer Smartphones mit einem holographischen Bildschirm ein, mit dem Objekte dreidimensional dargestellt werden können. Das Projekt wird gestoppt, weil Jim Jannard definitiv in den Ruhestand tritt, berichtet der 70-jährige RED-Gründer in einem Statement.

Die Smartphones mit holographischen Bildschirmen wurden unter dem Markennamen Hydrogen entwickelt. Ende 2018 kam das erste Smartphone in den USA auf den Markt.

Das Hydrogen One ist ein Android-Smartphone mit einem 5,7-Zoll-Bildschirm. Unter dem Bildschirm befindet sich eine zusätzliche Ebene, mit der der 3D-Effekt erzeugt werden kann. Obwohl RED aufhört, einen Nachfolger zu entwickeln, wird der Hydrogen One weiterhin unterstützt, verspricht Jannard.

Die Einführung des Smartphones verlief nicht reibungslos. Der chinesische Hersteller würde die gewünschten Verbesserungen und Lösungen für Probleme des Hydrogen One nicht umsetzen. Im Juli schrieb Jannard “sich darüber zu ärgern”.

RED würde daher einen neuen Hersteller für den Hydrogen Two wählen. Der RED-Gründer bezeichnete Hydrogen als das “aufregendste Projekt”, an dem er je gearbeitet hat, sagt aber jetzt, er müsse wegen gesundheitlicher Probleme aufhören.

Leave a Reply